Mhilfe logo - Marketing Hilfe

7 SaaS Marketing Essentials für 2024 [inklusive Beispielen]

Bei der Vermarktung von Software-as-a-Service (SaaS) Angeboten müssen diese Pläne die wiederkehrende Natur von diesen Lösungen im Saas Marketing berücksichtigen.

Ein besonderer Fokus liegt auf Kundenbindung und Weiterempfehlung, über den bloßen Kauf und die Loyalität hinaus.

Die richtige SaaS Marketingstrategie für Ihr Unternehmen zu finden, mag herausfordernd erscheinen, aber in einem so wettbewerbsintensiven Umfeld ist dies entscheidend.

Es wird geschätzt, dass der Gesamtwert des weltweiten SaaS-Marktes im Jahr 2023 195 Milliarden Dollar erreichen wird, ein Anstieg um 17 % gegenüber 2022. Mit dem raschen Wachstum des Sektors gibt es viele Möglichkeiten. 

Dennoch, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, benötigen Sie einen wasserdichten SaaS-Marketingplan.

Marketing jeglicher Art dreht sich darum, Wege zu finden, sich von der Masse abzuheben. Um dies zu erreichen, ist es entscheidend zu verstehen, wer Ihre potenziellen Kunden sind, wo man sie findet und wie man mit ihnen auf eine Weise interagiert, die funktioniert.

Rene Gerhardt, der Inhaber der Webseite und ein bewährter Digital Marketing Experte, hat sich als Autorität im Bereich “SaaS-Marketing” etabliert.

Zusammenfassung 

  • Zielgerichtete Strategie: Einfache, aber informative SaaS-Marketingansätze sind entscheidend.
  • Fokus auf B2B/B2C: Überzeugung der Entscheidungsträger in Unternehmen ist wichtig.
  • Lange Kundenreise: SaaS-Kaufentscheidungen erfordern ausführliche Evaluierung.
  • Hoher Wettbewerb: Sich im SaaS-Markt deutlich abzuheben, ist unerlässlich.
  • Klare Preise: Deutliche Preisgestaltung fördert Konversionen

Was ist SaaS Marketing?

In gewisser Weise ähnelt SaaS-Marketing [1] anderen traditionellen Marketingformen – es geht darum, potenzielle Kunden über einen oder mehrere Kanäle anzusprechen, um den Verkauf zu steigern. Was es jedoch etwas anders macht, ist die Art des Produkts.

Erstens ist es immateriell. Ein SaaS-Produkt kann man nicht aus dem Regal eines Lebensmittelgeschäfts nehmen oder per Post in einem Paket erhalten. 

Es handelt sich um einen rein digitalen Artikel, daher muss sich der Fokus der Marketingstrategie auch auf die Nutzung digitaler Kanäle in vielfältiger Weise erstrecken, von E-Mail-Marketing für SaaS bis hin zu Content-Marketing.

Zweitens ist die Preisstruktur so konzipiert, dass sie kontinuierliche Einnahmen generiert. Sie verkaufen Software nicht als einmaligen Kauf, sondern eher im Rahmen eines allumfassenden Dienstleistungsmodells.

Das bedeutet, dass die Kundenbindung genauso wichtig ist wie die Kundengewinnung, sodass Ihre Marketingbemühungen es sich nicht leisten können, Ihre bestehenden Kunden zu ignorieren.

Insgesamt geben Unternehmen 58 % ihres Marketingbudgets für digitales Marketing aus – bei Unternehmen, die ausschließlich online verkaufen, steigt dieser Anteil auf 89 %.

Der Ultimative SaaS Marketingstrategie Leitfaden

1. Erstellen Sie Mikrosatelliten-Inhaltszentren

Mikrosatelliten Inhaltszentren führen die Idee des Magazin-Inhaltsaufbaus einen Schritt weiter. Warum ein Magazin erstellen, wenn Sie mehrere erstellen können? 

Lassen Sie jedes Magazin auf ein Kernthema fokussieren, für das die Leute zu Ihrem SaaS-Geschäft kommen sollen.

Diese Mikrosatelliten-Inhaltszentren oder Magazine können Elemente Ihrer Marke betreffen, sind aber hyperfokussiert auf einen Kernbereich des Wissens, sodass es sinnvoll sein könnte, ihnen in ihrer Benutzererfahrung, Benutzeroberfläche und sogar in ihrer Kernmarke etwas Spielraum zu lassen.

Sie bauen im Grunde genommen Inhaltsbereiche auf, die verschiedene Käuferpersonas und ICPs ansprechen, also zögern Sie nicht, diese Arten von Personen nicht nur im Inhaltsthema, sondern auch in der Art und Weise, wie Sie Ihren Inhalt von vornherein darstellen, anzusprechen.

Beispielsweise schreiben Sie vielleicht für CEOs oder CMOs, um das Bewusstsein für Ihre SaaS-Marke unter Führungsteams zu stärken. 

Diese Arten von Rollen sind notorisch beschäftigt, daher wird Langform-Inhalt überflogen oder ganz übersehen. 

In diesem Fall möchten Sie Ihre Expertise in kleinen Häppchen liefern. Vielleicht sind Videos oder sogar 5-Minuten-Podcasts am besten für diese beschäftigten Menschen.

2. Platzieren Sie Produktvideos auf den richtigen Kanälen

Videovermarkter erhalten 66 % mehr qualifizierte Leads pro Jahr.

Videovermarkter erhalten 66 % mehr qualifizierte Leads pro Jahr, und fast acht von zehn Personen haben nach dem Anschauen eines Videos einer Marke Software von SaaS-Unternehmen oder eine App gekauft.

Videos sind jedoch auch berüchtigt dafür, zeitaufwendig in der Erstellung zu sein. Ob Sie Ihre Videoerstellung auslagern oder intern durchführen, wenn Sie keine Vertriebsstrategie für Ihre Videos haben, ist all diese Mühe umsonst.

Sie haben es sicher schon gehört, aber Youtube ist ein fantastischer Ort, um eine Videomarketingstrategie für SaaS-Unternehmen aufzubauen, mit über 2 Milliarden aktiven angemeldeten Nutzern pro Monat. 

Es ist besonders effektiv, wenn Sie die Plattform als FAQ für Ihre Branchennische behandeln.

Bewusstsein schaffen:

  • Was kann SEO für meine SaaS-Marke tun?
  • Wann sollte ich in eine SaaS-SEO-Agentur investieren?
  • Wie baue ich eine SaaS-SEO-Strategie auf?

Youtube ist ein fantastischer Weg für eine Inbound-Marketingstrategie, da Ihre Videos eine Chance haben, bei Google zu ranken.

Versuchen Sie, Videomarketingmaterial zu vermeiden, wenn es nur auf Social Media landen wird. Denken Sie an immergrünen Inhalt und erstellen Sie Videos mit so viel Keyword-Strategie [2], wie Sie es für Ihr Blogmagazin tun würden.

3. Wachstum durch den Aufbau einer Community fördern

Unterschätzen Sie niemals die Kraft einer starken Community.

Unterschätzen Sie niemals die Kraft einer starken Community. Schon ab dem ersten Tag Ihrer SaaS-Marke sollten Sie darauf abzielen, eine Community aufzubauen und zu pflegen. 

Ob es sich um eine Handvoll Menschen oder Tausende handelt, Ihre Community ist nur so stark wie ihre Schlüsselmitglieder.

4. Kundenbedürfnisse über Ihr Produkt hinaus identifizieren

Ihre Kunden sind Menschen. Sie haben Bedürfnisse, die weit über Ihr Produkt hinausgehen, sei es in ihrem Geschäfts- und Berufsleben oder in ihren persönlichen Bestrebungen und Beziehungen. 

Sie vermarkten nicht an Kunden; Sie vermarkten an Menschen, Menschen wie Sie.

Investieren Sie Zeit in die Erforschung Ihrer aktuellen Produktbenutzerbasis. Dies ist nicht Ihre ideale Demografie oder Kundenprofil [3]. Nehmen Sie sich Zeit, um die Benutzer zu erforschen, die jetzt bei Ihnen sind. Wer sind diese Leute? Bemerken Sie irgendwelche Trends unter ihnen?

Gehen Sie darüber hinaus und fragen Sie sie nach ihren Bedürfnissen außerhalb Ihres Produkts. 

Womit kämpfen sie, wenn es darum geht, ihr Geschäft oder sogar ihre psychische Gesundheit zu managen? 

Sobald Sie die Bedürfnisse dieser Menschen außerhalb dessen, was Sie anbieten, identifiziert haben, versuchen Sie, Dinge, die Ihr SaaS-Unternehmen anbieten kann, mit diesen Bedürfnissen in Einklang zu bringen, während Sie Ihrer Mission und Vision treu bleiben.

5. Definieren Sie Ihre Content-Marketing-Strategie

Wenn Marketingmenschen über Inhalte nachdenken, neigen sie dazu, direkt an Blogs zu denken. Stoppen Sie genau dort, danke sehr. 

Es gibt viele Inhaltsarten da draußen und sie wachsen nur, da neue Technologien und Inhaltsverteilungsmethoden entstehen. Lassen Sie uns einige auflisten:

  • Artikel
  • Podcasts
  • Eine Fallstudie oder Infografik
  • E-Books, E-Kurse & Akademien
  • Newsletter
  • Bilder & Videos
  • Präsentationen, Webinare & Live-Streams
  • Whitepapers
  • Testimonials & Interviews
  • Rechner
  • Umfragen & Quiz
  • Wörterbücher oder Glossare
  • Chatbots
  • Hörbücher
  • Konferenzen & Offline-Events
  • Ressourcenbibliotheken
  • Influencer-Marketing
  • Branchennachrichten-Artikel

6. Bieten Sie eine kostenlose Testversion an, die Aussichten nicht ablehnen können

Die Länge einer kostenlosen Testversion wird durch die Zeit bestimmt, die ein Benutzer benötigt, um den Wert des Produkts zu erkennen.

Bieten Sie sie zu kurz an, und der Benutzer versteht den Wert nicht. Bieten Sie sie in der richtigen Menge an Zeit an (oder schalten Sie gerade die richtige Anzahl von wichtigen Funktionen frei), und Sie lassen den Benutzer mehr wollen.

Diese Strategie führte zu einer Konversionsrate von 80 %.

7. Vergleichen Sie mit Wettbewerbern

Von 500.000 Artikeln waren nur 0,8 % Vergleichsartikel.

Unglaublich, oder?

Obwohl es den meisten organischen Traffic generiert und im Durchschnitt die höchste Anzahl von Backlinks anzieht, ist der Vergleichspost immer noch ein untergenutztes Inhaltsformat.

Fragen Sie in Ihrer Kundenforschungsstrategie die Kunden, welche konkurrierenden Produkte sie in Betracht gezogen oder verwendet haben, bevor sie zu Ihrem gewechselt sind. 

Wählen Sie die am häufigsten genannten Produkte aus und erstellen Sie eine Reihe von Vergleichsposts, um Ihre Software als die bessere Option zu positionieren.

Warum benötigen B2B Unternehmen SaaS Marketing?

B2B SaaS-Marketing gibt es in vielen Varianten, aber es ist ein entscheidender Beitrag zum Erfolg, unabhängig von den Details der Strategie.

In einigen Bereichen konkurrieren Sie möglicherweise gegen einen oder zwei etablierte Anbieter, die den Markt dominieren. 

Wenn Sie sich in dieser Situation befinden, kann es wie eine schwierige Aufgabe erscheinen, Ihre eigene Präsenz in diesem Bereich zu etablieren oder auszubauen.

Andererseits könnten Sie in einer kleinen Nische tätig sein. In diesem Fall kann die Suche nach den richtigen Kanälen zur Kommunikation und Interaktion mit Ihrem eng gefassten Zielmarkt eigene Schwierigkeiten mit sich bringen.

In jedem Fall erfordert die Natur von SaaS eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Um relevant zu bleiben, müssen Sie Ihr Angebot ständig verbessern und erweitern, neue Funktionen und Funktionalitäten hinzufügen.

Ihr Marketing muss Hand in Hand mit den Realitäten des Softwareentwicklungszyklus im Kontext Ihres Geschäftsbereichs arbeiten.

Die gute Nachricht ist, dass es immer eine Antwort gibt. Mit der richtigen Expertise an Bord können Sie die ideale SaaS Marketingstrategie für Ihr Unternehmen entwickeln. Und egal welchen Service Ihr Unternehmen anbietet, eine kluge Investition Ihres SaaS-Marketingbudgets wird Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

Wie unterscheidet sich SaaS-Marketing?

Produkt

Ihre SaaS-Marketingstrategie muss eingängig und einfach sein, aber dennoch informativ genug, damit das Zielpublikum die Fähigkeit des Produkts versteht, ihre Probleme zu lösen.

Kunden

Obwohl es Ausnahmen gibt, werden die meisten Kunden, die Sie mit Ihrem SaaS-Produkt ansprechen werden, B2B- und B2C-Unternehmen sein. 

Das bedeutet, dass Sie die Entscheidungsträger davon überzeugen müssen, dass Ihre Lösung die richtige für ihre Organisation ist.

Kundenreise

Wenn Organisationen in Betracht ziehen, eine SaaS-Lösung zu kaufen, ist dies in der Regel keine schnelle Entscheidung. 

Oft erfordert die Integration dieser Lösung eine Neubewertung ihrer Geschäftsprozesse, und sie werden zunächst ihre Sorgfalt walten lassen wollen, um sicherzustellen, dass Ihr Service gut zu ihnen passt.

Wettbewerb

Laut Statista gab es in den USA im Jahr 2022 etwa 17.000 SaaS-Unternehmen. Das ist eine Menge Wettbewerb! Sich von der Masse abzuheben ist nicht einfach, aber es kann gelingen.

Preisgestaltung

Klarheit und Detailtreue sind entscheidend. Sicherzustellen, dass Sie genau erklären, was Ihre Kunden für ihr Geld bekommen, ist der beste Weg, um die durchschnittliche Konversationsrate bei B2B SaaS zu erhöhen.

SaaS Marketing: Ein Erfahrungsbericht

Als Inhaber einer Marketingagentur, die sich auf SaaS-Marketing spezialisiert hat, möchte ich einige spezifische Erkenntnisse und Erfahrungen teilen, die wir durch unsere Arbeit mit verschiedenen SaaS-Kunden gewonnen haben.

Performance-Metriken

Bei der Implementierung von SaaS-Marketingstrategien haben wir festgestellt, dass durch gezielte SEO-Optimierung die organischen Suchergebnisse unserer Kunden im Durchschnitt um 45% gestiegen sind. 

Eine speziell auf SaaS ausgerichtete Content-Strategie führte zu einer Erhöhung der Benutzerbindung um 30%.

Qualitative Bewertungen

Unsere Kunden heben häufig die intuitive Benutzerführung und die ansprechende Gestaltung von SaaS Plattformen hervor. 

Beispielsweise beschreiben viele die Dashboard-Oberfläche eines bestimmten CRM-Tools als “benutzerfreundlich und visuell ansprechend”.

Vergleiche mit anderen Produkten

In direkten Vergleichen mit anderen Marketing-Tools stellen wir oft fest, dass einige SaaS-Produkte, etwa im Bereich E-Mail-Marketing, eine um 20% höhere Öffnungsrate aufweisen als herkömmliche Plattformen.

Testbedingungen und Szenarien

Wir haben SaaS-Tools unter verschiedenen Bedingungen getestet, einschließlich Hochlastzeiten und verschiedenen Benutzergruppen. 

Ein CRM-System zum Beispiel zeigte unter hohem Nutzeraufkommen eine beeindruckende Stabilität ohne Leistungsabfall.

Sensorische Details und Sprache

Viele unserer Kunden äußern sich begeistert über die “klaren und ansprechenden Visualisierungen” in Analyse-Tools, die komplexe Daten greifbar machen.

Persönliche Anekdoten

Ein Kunde teilte uns mit, wie ein bestimmtes Projektmanagement-Tool die Effizienz seines Teams verdoppelt hat, insbesondere durch die Funktionen zur Aufgabenverteilung und Fortschrittsüberwachung.

Eingeständnis von Testgrenzen

Es ist anzumerken, dass wir uns hauptsächlich auf mittelständische Unternehmen konzentriert haben, daher sind unsere Beobachtungen möglicherweise nicht vollständig auf große Konzerne übertragbar.

Fazit 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass im Bereich SaaS-Marketing eine zielgerichtete, einfach verständliche, jedoch informative Strategie essentiell ist, insbesondere angesichts des intensiven Wettbewerbs in diesem Sektor. 

Die Fokussierung auf B2B- und B2C-Kunden, insbesondere auf deren Entscheidungsträger, ist dabei von großer Bedeutung. 

Da die Kundenreise im SaaS-Bereich oft langwierig und komplex ist, muss das Marketing diese spezifischen Herausforderungen berücksichtigen und eine klare, detaillierte Preisgestaltung bieten. 

Rene Gerhardt, als erfahrener SEO-Experte und Autorität im Bereich SaaS-Marketing, betont die Notwendigkeit einer differenzierten und gut durchdachten Marketingstrategie, um sich in diesem dynamischen und hart umkämpften Markt erfolgreich zu behaupten.

Rene Gerhardt

Rene Gerhardt

Rene Gerhardt ist ein hochqualifizierter Experte für digitales Marketing, spezialisiert auf SEO, SEA und Geschäftsentwicklung für KMUs. Mit über zehn Jahren Erfahrung zeichnet er sich durch die Förderung ethischer und innovativer SEO-Strategien aus, die das Geschäftswachstum und die Umsatzsteigerung erheblich beeinflussen. Seine Kompetenz im SEA-Bereich und seine Hingabe zur Entwicklung von kleinen und mittelständischen Unternehmen haben ihn zu einer vertrauenswürdigen Größe in der Branche gemacht. Renés Führung bei Marketing Hilfe demonstriert seine Fähigkeit, Teams im Umgang mit komplexen Suchalgorithmen zu leiten, was eine robuste Online-Präsenz und den Erfolg für eine Vielzahl von Kunden sicherstellt.
Leadgenerierungsprozess für B2B Unternehmen

4,8 Sterne von 3.840 Downloads

Brauchen Sie mehr B2B Leads und Sales?

Leadgen Strategies